Botschaften des Regens

 

 Regensburg, 7. 6. 2011

Draußen regnet’s,
ein periodisches Plätschern und 
Gluckern erfüllt die Luft. Nach der Schwüle des Tages nun eine erfrischende  Kühle, die der Regen bringt. Sein sanftes, mal heftiges Zubodensinken fast schon wie Musik.

Grund genug die Musik
von der Konserve abzustellen und den Botschaften des Regens zu lauschen.

Keine Frage,
die Erde dürstet  und sie saugt die dicken Tropfen begierig auf wie ein Durstiger seinen Schoppen.

 

-----------------------------------------

Sprachliche Denkmäler

Aus einer lang schon
vergangenen Zeit,
als man noch nicht schrieb,
sondern            ~
(vornehmlich in Stein oder Holz)
    ~      ritzte,
stammt der Ausspruch:
Die Sache ist geritzt.

Die Engländer und Amerikaner
ritzen übrigens auch heute noch.

(Apho 838  - aus:
Anleitung zum Selber-Denken Bd II )
 
--------------------------------------------------------------


Und wer sich
im Verweiskosmos noch ein wenig umschauen will, möge diesen Transmitter benutzen. Es sind nicht die angenehmsten Leute, die er da trifft, aber die bekommen dafür auch gehörig ihr Fett weck.


8.6.11 00:57

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen